 Pay in Deutschland nutzen

Offiziell ist Apple Pay in Deutschland nicht verfügbar! Aber das bedeutet nicht, dass die deutschen Apple-Nutzer nicht kontaktlos und innerhalb weniger Sekunden bezahlen können! Hier eine Anleitung, wie man auch in Deutschland Apple Pay einrichten und nutzen kann, viel Spaß!

Voraussetzung

Um Apple Pay wie hier beschrieben zu nutzen benötigen wir eines dieser iPhone, da NFC nötig ist:
  • iPhone 6 oder neuer
  • iPhone 6 Plus oder neuer
  • iPhone SE
  • iPhone X

Anschließend ist eine Nutzung auf anderen Geräten wie iPad,  Watch und Mac möglich.

Zudem benötigen wir die aktuelle iOS (und ggf. watchOS) Version und am besten noch iCloud

Einrichtung

  1. Erstelle eine neue Apple-ID für Frankreich unter https://appleid.apple.com/
    1. nutze dafür eine neue E-Mail-Adresse
      • am Besten Alias
      • Wegwerf-Adressen sind möglich, aber nicht zu empfehlen
    2. Die Adresse kann wie in Deutschland übernommen werden, nur das Land muss Frankreich sein
    3. Zahlungsmethode kann ausgelassen werden* (*s. Fußnote)
    4. Die Sicherheitsfragen sollten logisch sein und auch die alternative E-Mail sollte man später lesen können
  2. Stelle das iPhone in den Einstellungen ➤ Allgemein ➤ Sprache & Region ➤ Region auf Frankreich um
  3. Logge Dich unter Einstellungen ➤ iTunes & App Store (dadrunter ist auch schon Wallet & Apple Pay ☺️) ➤ Aktuelle Apple-ID (blau) ➤ Abmelden aus
  4. Melde Dich mit der eben angelegten Apple-ID an
  5. Öffne den App Store und lade die App "boon." (AppStore Link) herunter. Diese ist und bleibt kostenlos. Zu den Kosten später mehr.
  6. Öffne die App und erstelle einen deutschen Account.
  7. Die App erlaubt das hinzufügen der Karte, nutze diese Option, da Du nur Token und keine wirkliche Kreditkarte erhältst
  8. Apple Watch Nutzer? Stelle in der Watch App die Region auch auf Frankreich um und füge in der App unter Weitere Geräte die Karte auch zur Uhr hinzu
  9. Stelle abschließend die iTunes Apple-ID und die Region wieder wie zuvor ein. Die Karte und App bleiben und funktionieren weiter.

Karte mit Geld aufladen

boon. ist keine klassische Kreditkarte. Gar nicht. Zum einen ist es eine Debit Karte, also muss man erst Geld drauf laden bevor man zahlen kann. Zudem kann man sie abseits von Apple Pay, zumindest auf iOS, nicht nutzen!

 

Zuerst solltet Ihr das Upgrade auf boon. BASIC durchführen und auch das Upgrade auf boon. PLUS angehen. Die Kosten sind identisch, aber man kann die Karte mehr nutzen. Mit boon. START kann man über 5€ verfügen, das lohnt sich nicht so wirklich!

 

Um Geld auf die Karte zu laden kann man eine andere Kreditkarte nutzen (kostet Gebühren, ist aber sofort verfügbar), ich empfehle aber in jedem Fall eine Überweisung. Per SEPA geht das sehr schnell, ich habe teilweise Abends Geld drauf geladen, welches morgens verfügbar war!

 

Das Aufladen geht in der App über das Plus, man bekommt die nötigen Daten angezeigt. Wie gesagt, am Besten im Online-Banking den gewünschten Betrag (z.B. 10 €) überweisen, dann kann man meistens am nächsten Tag damit bezahlen!

Nutzung

Ist das iPhone 📱 gesperrt genügt ein Doppelklick auf den Home-Button, um die Karte aufzurufen. Bei der  Watch ⌚️ drücken wir doppelt die Seitentaste.

 

Dann das iPhone oder die  Watch einfach an ein NFC-fähiges Kartenterminal halten (übrigens: wurde die Karte nicht aufgerufen öffnet nun das iPhone automatisch die Karte, der Vorteil am eingeschränkten Funktionsumfang des iPhone NFC) und mit einer Vibration wird die Zahlung bestätigt

Gebühren

  • Apple Pay selbst ist kostenlos
  • boon. kostet das erste Jahr nichts, danach kostet es pro Monat 0,99 €. Aber dann ist vermutlich Apple Pay bereits normal in Deutschland verfügbar
  • Die Aufladung der boon. Karte ist per Überweisung kostenlos, per Kreditkarte fallen Gebühren von 1%, mindestens 1€, an
  • In anderen Währungen als Euro zu zahlen kostet 1,25 % des Umsatzes
  • Mehr zu den Stufen und Gebühren auf der boon. Website

Ich freue mich sehr über Feedback! Haben Euch die Erklärungen geholfen oder ist etwas unklar?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Fußnoten

*) bei einem Test vor kurzem ist mir aufgefallen, dass iTunes nach einer Zahlungsmethode fragt. Scheinbar ist das neu und kann nicht umgangen werden! Hier kann aber z.B. eine deutsche Kreditkarte hinterlegt werden. PayPaI oder Handyrechnung gegen nicht!